Herzblut für Sachsen-Anhalt e.V.

Mit Herzblut für Sachsen-Anhalt!

Wir set­zen uns für eine bessere Herz-Kreis­laufge­sund­heit im Bun­des­land Sach­sen-Anhalt ein.

Für unseren Vere­in „Herzblut für Sach­sen-Anhalt e.V.“ suchen wir zur Zeit möglichst viele Unter­stützer und Mit­mach­er, die sich mit uns gemein­sam für bessere Rah­menbe­din­gun­gen für Herz und Kreis­lauf einsetzen.

Wir freuen uns über alle neuen Mit­stre­it­er, nicht nur aus dem Gesund­heitssek­tor, wie zum Beispiel Haus- und Fachärzte, Kliniken und Insti­tu­tio­nen, son­dern auch darüber hin­aus aus Gesellschaft, Poli­tik und Wirtschaft.

Unsere Aktivitäten

2. Telefonaktion „Herzerkrankungen in Zeiten der Pandemie, Bürger fragen, Experten antworten“ am 24.04.2021

Auf Grund des großar­ti­gen Erfolges der ersten Tele­fon­ak­tion im Sep­tem­ber let­zten Jahres, hat sich der Vere­in Herzblut für Sach­sen-Anhalt e.V. entsch­ieden, die Ver­anstal­tung in diesem Jahr in zweit­er Auflage erneut in Koop­er­a­tion mit der Paracel­­sus-Harz-Klinik in Quedlin­burg durchzuführen.

Die Tele­fon­ak­tion soll die Bevölkerung für das The­ma der Herz-Kreis­laufer­­krankun­­gen sen­si­bil­isieren und eine Ansprech­möglichkeit für Inter­essierte und Betrof­fene ins­beson­dere in Zeit­en der Pan­demie bieten.

Am 24.04.2021 kön­nen alle Bürg­er im Zeitraum von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Fra­gen zur Vor­beu­gung, Entste­hung, Diag­nos­tik und Ther­a­pie von Herz-Kreis­laufer­­krankun­­gen stellen. Willkom­men sind alle Fra­gen zu den The­men rund um das Herz, wie Herzrhyth­musstörun­gen, Herzk­lap­pen­erkrankun­gen, Bypas­sop­er­a­tio­nen, Herzinfarkt/Stents, Medika­mente bei Herz-Kreis­laufer­­krankun­­gen, Reha­bil­i­ta­tion, COVID-19 und Herz­erkrankun­gen sowie natür­lich zu allen anderen The­men, die das Herz betreffen.

Die Tele­fon­num­mern unser­er Zentrale

039485 99–804

039485 99–805

039485 99–807

 

sind am 24.04.im Zeitraum von 10:00–12.00 Uhr freigeschal­tet. Von dort erfol­gt die tele­fonis­che Weit­er­leitung an unsere Experten.

Sachsen-Anhalt atmet auf – Nichtraucherschutz und Prävention stärken

(ein Gast­beitrag der Nich­traucherini­tia­tive Sachsen-Anhalt)

Das neue Konzept der Lan­desstelle für Suchtfragen 

Eine gute Nachricht für unser Land, das Konzept der Lan­desstelle für Sucht­fra­gen im Land Sach­sen-Anhalt ist laut Beschluss des Land­tags 7/1239 dem Min­is­teri­um für Arbeit, Soziales und Inte­gra­tion vorgelegt wor­den. Ein drin­gen­der Schritt, da Sach­sen-Anhalt eines der schwäch­sten Nich­trauch­er­schutzge­set­ze im Ver­gle­ich der Bun­deslän­der hat, obwohl fast jedes zweite Kind bei uns in einem Raucher­haushalt aufwächst und die Zahl der Schwan­geren, die rauchen, bei steigen­der Ten­denz hoch ist.

(mehr …)

Der Verein Herzblut für Sachsen-Anhalt in der Fernsehsendung Hauptsache Gesund

Am 05.11.2020 war der Vere­insvor­sitzende Axel Schlitt als Repräsen­tant des Vere­ines zu Gast in der Fernsehsendung Haupt­sache Gesund des Mit­teldeutschen Rund­funks. The­men waren unter anderem COVID-19-Erkrankun­­gen, neue Ver­fahren zur Behand­lung des hohen Blut­drucks (Blut­spenden!) und die Prob­lematik der hohen Rate an Herz-Kreis­laufer­­krankun­­gen in den neuen Bundesländern.

In dieser Sendung kon­nte der Vere­insvor­sitzende unter anderem auf die drin­gende Notwendigkeit vor­beu­gen­der Maß­nah­men zur Ver­hin­derung der Entste­hung von Herz-Kreis­laufer­­krankun­­gen in Form von kör­per­lich­er Bewe­gung, gesun­der Ernährung, Zah­nge­sund­heit und Nikot­in­verzicht hinweisen.

Link zu dem Beitrag: https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/gesundheit/video-462782_zc-cc0070de_zs-c5652572.html

 

Alle Aktiv­itäten

Unsere Ziele für eine bessere Gesundheit:





Ursachen für Herzerkrankungen:

Die Ster­ber­ate ist in Sach­sen-Anhalt ca. 50 Prozent höher als im Bun­des­durch­schnitt. Warum?




 

In Sach­sen-Anhalt gibt es bun­desweit die meis­ten Behand­lungs­fälle in Kranken­häusern wegen Herz­erkrankun­gen wie Herz­in­farkt (339 pro 100.000 Ein­wohn­ern) und Herz­schwäche (818 pro 100.000 Einwohnern).


Die Herz­in­fark­t­sterblichkeit in Sach­sen-Anhalt ist besorgniserregend.“

Dr. Simone Heinemann-Meerz,
Präsi­dentin der Ärztekam­mer Sachsen-Anhalt


Sie haben eine Frage zur Herzgesundheit?

 

Bitte stellen Sie Fra­gen zu Vor­beu­gung, Entste­hung, Diag­nos­tik und Ther­a­pie von Herz-Kreis­laufer­krankun­gen. Wir wer­den Ihnen spätestens nach sieben Tagen antworten.


    Über den Verein „Herzblut für Sachsen-Anhalt e.V.“:

    Kar­di­olo­gen und Herzchirur­gen aus Sach­sen-Anhalt bekämpfen die Ursachen von Herz- und Kreislaufkrankheiten. 

    Hauptziele des Vere­ins sind ein gesamt­ge­sellschaftlich­es Konzept zur Verbesserung der Herzge­sund­heit und der Aus­bau von Pro­jek­ten und Kam­pag­nen wie z.B. das Regionale Herz­in­fark­treg­is­ter (RHESA), die Kon­sen­suskon­ferenz der Kar­di­olo­gen und Herzchirurgen.

    Darüber hin­aus soll die Zusam­me­nar­beit von Ret­tungs­di­en­sten und Kliniken inten­siviert wer­den und die ambu­lante Behand­lung von Akut­pa­tien­ten unter­stützt werden.

     

    nach oben

    Spenden

    Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

    (Spenden­quit­tung möglich, bitte fra­gen Sie diese per E‑Mail an.)


    Deutsche Bank PGK AG Leipzig

    Kon­toin­hab­er: Herzblut für Sach­sen Anhalt e.V.

    IBAN: DE48 8607 0024 0777 1991 00

    BIC: DEUTDEDBLEG

    Ver­wen­dungszweck: Spende an Herzblut für Sach­sen Anhalt e.V.

     


    nach oben

    Kontakt